Über uns

verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Lebenssituationen und Hintergründen. Uns vereint, dass wir ein Leben mit Jesus Christus leben. Wir vertrauen darauf, dass er der Einzige ist, der unserem Leben Zukunft und Hoffnung geben kann. Wir glauben daran, dass ein Leben gelingen kann, wenn wir nach Gottes Plan leben, darin wollen wir uns gegenseitig unterstützen.

Gemeinde, obwohl wir uns nicht in einer traditionellen Kirche treffen.

von Gemeinde als
- als einer starken Gemeinschaft
- in der Menschenleben verändert werden
- in der Gott erlebbar wird
- die ihren Auftrag ernst nimmt, Menschen zu dienen und sie mit Jesus Christus in Berührung zu bringen

verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Lebenssituationen und Hintergründen. Uns vereint, dass wir ein Leben mit Jesus Christus leben. Wir vertrauen darauf, dass er der Einzige, ist, der unseren Leben Zukunft und Hoffnung geben kann.

Gemeinde obwohl, wir uns nicht in einer traditionellen Kirche treffen.

Von Gemeinde als 
– als einer starken Gemeinschaft 
– in der Menschenleben verändert werden 
– in der Gott erlebbar wird 
– die ihren Auftrag ernst nimmt, Menschen zu dienen und sie mit Jesus Christus in Berührung zu bringen

Wir als Freie evangelische Gemeinde Waigandshain gehören zum Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland. Zu diesem Bund gehören deutschlandweit rund 500 Gemeinden. Die Wurzeln unserer Gemeinde reichen zurück bis in das Jahr 1890 und die damals stattgefunden Hausversammlungen. Das erste eigene Gemeindehaus bezog unsere Gemeinde 1962. Im Jahr 1999 feierten wir die Einweihung unseres heutigen Gemeindehauses. Verbunden wissen wir uns in der Gemeinschaft mit anderen Christen, Kirchen und Gemeinden in unserer Region und der Zusammenarbeit mit der örtlichen Evangelischen Allianz. 

Als Gemeinde sind wir davon überzeugt, dass die Liebe Gottes Auswirkung auf unser Leben hat und dass sie uns befähigt, andere Menschen zu lieben. Unser Leben als Gemeinde soll uns dabei helfen. Im Gottesdienst, und in anderen Gemeindeveranstaltungen, wollen wir Gott loben und darauf hören, was es für uns bedeuten kann, seine Liebe weiterzugeben. Deswegen freuen wir uns über Menschen, die zu uns kommen, egal ob sie Jesus schon kennen oder ob sie ihn kennenlernen möchten.

 

Gemeinsam, dass soll unser Jahresthema in diesem Jahr 2022 sein. Gemeinsam klingt ja eigentlich sehr simpel, zu simpel? Ist das nicht eh schon klar, dass Gemeinde auch etwas mit Gemeinsam zu tun hat? Immerhin baut Gemeinde genau darauf auf, auf ein gemeinsames unterwegs sein von Menschen, gemeinsam miteinander und mit Gott.

Was so einfach klingt, war in den letzten zwei Jahren eine ganz schöne Herausforderung und ist es immer noch. Unser Alltag ist geprägt von Abstandsregeln, die zweifellos wichtig sind, aber eben auch Gemeinschaft und Gemeinsames schwierig machen. Auch in unserem Gemeindeleben haben wir das in den letzten zwei Jahren erlebt.

In der Jahreslosung für dieses Jahr aus Johannes 6,37 können wir folgendes lesen:

„Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“

In unserem Jahresthema „Gemeinsam“ kommt genau das zum Ausdruck, was wir in der Jahreslosung lesen: Unser Glaube ist auf Gemeinschaft ausgelegt, Glauben bedeutet gemeinsam unterwegs zu sein: Mit unserem Gott und auch gemeinsam als Gemeinde.

Und das wollen wir als Gemeinde im kommenden Jahr wieder mehr in den Blick nehmen. Gemeinsam wollen wir in diesem Jahr mehr Gemeinde wagen, wollen wir gemeinsam unterwegs sein, gemeinsam feiern, gemeinsam lernen, gemeinsam verbunden sein, gemeinsam für andere eintreten. Gemeinsam, mit unserem Gott. An vielen geplanten Veranstaltungen wird genau das in diesem Jahr deutlich. So druckt unser Jahresthema auch viel Zuversicht aus! Zuversicht, auf wieder mehr gemeinsames unterwegs sein von uns als Gemeinde.

 

Gemeinsam, dass soll unser Jahresthema in diesem Jahr 2022 sein. Gemeinsam klingt ja eigentlich sehr simpel, zu simpel? Ist das nicht eh schon klar, dass Gemeinde auch etwas mit Gemeinsam zu tun hat? Immerhin baut Gemeinde genau darauf auf, auf ein gemeinsames unterwegs sein von Menschen, gemeinsam miteinander und mit Gott.

Was so einfach klingt, war in den letzten zwei Jahren eine ganz schöne Herausforderung und ist es immer noch. Unser Alltag ist geprägt von Abstandsregeln, die zweifellos wichtig sind, aber eben auch Gemeinschaft und Gemeinsames schwierig machen. Auch in unserem Gemeindeleben haben wir das in den letzten zwei Jahren erlebt.

In der Jahreslosung für dieses Jahr aus Johannes 6,37 können wir folgendes lesen:

„Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“

In unserem Jahresthema „Gemeinsam“ kommt genau das zum Ausdruck, was wir in der Jahreslosung lesen: Unser Glaube ist auf Gemeinschaft ausgelegt, Glauben bedeutet gemeinsam unterwegs zu sein: Mit unserem Gott und auch gemeinsam als Gemeinde.

Und das wollen wir als Gemeinde im kommenden Jahr wieder mehr in den Blick nehmen. Gemeinsam wollen wir in diesem Jahr mehr Gemeinde wagen, wollen wir gemeinsam unterwegs sein, gemeinsam feiern, gemeinsam lernen, gemeinsam verbunden sein, gemeinsam für andere eintreten. Gemeinsam, mit unserem Gott. An vielen geplanten Veranstaltungen wird genau das in diesem Jahr deutlich. So druckt unser Jahresthema auch viel Zuversicht aus! Zuversicht, auf wieder mehr gemeinsames unterwegs sein von uns als Gemeinde.

Ich gehe in die Gemeinde, weil die Gottesdienste so lebendig und eine gute Gemeinschaft gelebt wird.

Klaus Brandenburger

Niederroßbach

Ich gehe in die Gemeinde, weil ich dort Gott begegnen kann, ihn mit anderen Menschen lobe und dadurch Kraft für den Alltag schöpfen kann. Freuden, Sorgen oder Erlebnisse teilen und für einander beten ist für mich etwas sehr wertvolles, dass Gott durch Gemeinschaft mit anderen Christen schenkt.

Verena

Niederroßbach

Ich gehe gern in die Gemeinde, weil ich mich dort sehr wohl fühle, der Lobpreis mich total anspricht und ich so sein kann wie ich bin.

Romina

Stein-Neukirch

Unsere Gemeindeleitung

Zu unserem Leitungsteam gehören:

Michael Rickert

Pastor

Christoph Dietz

Daniela Ditthardt

Johannes Dietz

Jonathan Menk

Häufig gestellte Fragen:

Häufig gestellte Fragen:

Frei 

Zentrum unserer Gemeinde und unseres Glaubens ist das Evangelium der Bibel, die befreiende Botschaft von Jesus Christus.  Wir sind von Gottes freier Gnade überrascht und beschenkt. Er liebt Menschen ohne Vorbedingungen zu stellen. Er beschenkt Menschen mit neuem Leben und sieht dabei nicht auf ihre Herkunft 

oder Stellung. Seine Liebe kennt keine Grenzen. Deshalb ist bei uns jeder herzlich willkommen. 

 

Wir  betonen die Glaubens- und Gewissensfreiheit. Das Evangelium ist für alle Menschen, wir werben dafür aber jeder trifft seine persönliche Entscheidung dafür oder dagegen. Deshalb wird man bei uns auch nicht Mitglied durch Geburt oder Säuglingstaufe, sondern durch die persönliche Entscheidung. Und deshalb finanzieren wir uns auch nicht durch Kirchensteuern oder festgesetzte Beiträge, sondern durch freiwillige Spenden.

 

Evangelisch

Wir sind evangelische Christen, das bedeutet: Das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus, ist die zentrale Botschaft der Bibel. Jesus Christus starb für uns am Kreuz und wurde auferweckt, damit wir mit Gott leben können.

 

Von dieser guten, frohmachenden Nachricht wollen wir unser Leben als Christen und als Gemeinde immer mehr prägen lassen. Wir wollen uns an Gottes Wort, der Bibel ausrichten und uns von ihm hinterfragen und korrigieren lassen.

 

Gemeinde

Wir leben als Christen in Waigandshain und Umgebung diesen christlichen Glauben gemeinsam. Wir bilden ein Beziehungsnetzwerk und wollen einander in unserem Leben unterstützen und weiterbringen. Als christliche Gemeinde in Waigandshain wissen wir uns in diesem Glauben mit allen Christen verbunden weltweit und natürlich auch im Westerwald. 
Unser Name ‘Freie evangelische Gemeinde’ drückt auch aus, dass wir zum Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland gehören. Dieser wurde 1874 gegründet und hat heute ca. 500 Gemeinden.

Mitglied unserer Gemeinde kann werden, wer bekennt, dass Jesus Christus sein persönlicher Retter und Herr ist. 

In der Bibel wird uns das Leben als Christ in der Gemeinschaft mit anderen Christen verdeutlicht und dargestellt. In der Mitgliedschaft zu unserer Gemeinde kann diese Gemeinschaft konkret und sichtbar werden. 


Hast du Fragen zur Gemeindemitgliedschaft oder willst du Mitglied unserer Gemeinde werden? 

Spricht gerne unseren Pastor oder ein Mitglied der Gemeindeleitung an. 

Wir als Freie evangelische Gemeinde praktizieren die “Gläubigentaufe”. Wir taufen, weil Jesus Christus seine Jünger beauftragt hat zu taufen (Matthäus 28,18-20). Wir taufen, wenn ein Mensch an Jesus Christus glaubt und dies bekennen kann. 

In der Taufe bestätigt Gott dem Täufling sichtbar und spürbar, dass er Kind Gottes und mit Jesus verbunden ist. 

Säuglinge und Kleinkinder und ihre Familien segnen wir im Rahmen eines Gottesdienstes. Diese Kindersegnung ist jedoch keine Ersatzhandlung für eine Taufe. Wir wollen Kindern Gottes Segen mitgeben und folgen dabei dem Beispiel von Jesus Christus, der Kinder in den Arm nahm und segnete (Markus 10,15-16). 


Hast du Fragen zur Taufe oder willst du dich taufen lassen? 

Spricht gerne unseren Pastor oder ein Mitglied der Gemeindeleitung an.


Da wir als Freikirche keine Kirchensteuer beziehen, finanzieren wir uns ausschließlich aus freiwilligen Spenden. 

Wenn Sie unserer Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns und danken Ihnen herzlich dafür.

Sparkasse Westerwald – Sieg

IBAN: DE49 5735 1030 0003 0303 50

BIC MALADE51AKI

(Wir sind als KdöR anerkannt. Gerne stellen wir Ihnen für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung aus.)

Frei 

Zentrum unserer Gemeinde und unseres Glaubens ist das Evangelium der Bibel, die befreiende Botschaft von Jesus Christus. Wir sind von Gottes freier Gnade überrascht und beschenkt. Er liebt Menschen ohne Vorbedingungen zu stellen. Er beschenkt Menschen mit neuem Leben und sieht dabei nicht auf ihre Herkunft oder Stellung. Seine Liebe kennt keine Grenzen. Deshalb ist bei uns jeder herzlich willkommen. 

 

Wir  betonen die Glaubens- und Gewissensfreiheit. Das Evangelium ist für alle Menschen, wir werben dafür aber jeder trifft seine persönliche Entscheidung dafür oder dagegen. Deshalb wird man bei uns auch nicht Mitglied durch Geburt oder Säuglingstaufe, sondern durch die persönliche Entscheidung. Und deshalb finanzieren wir uns auch nicht durch Kirchensteuern oder festgesetzte Beiträge, sondern durch freiwillige Spenden.

 

Evangelisch

Wir sind evangelische Christen, das bedeutet: Das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus, ist die zentrale Botschaft der Bibel. Jesus Christus starb für uns am Kreuz und wurde auferweckt, damit wir mit Gott leben können.

 

Von dieser guten, frohmachenden Nachricht wollen wir unser Leben als Christen und als Gemeinde immer mehr prägen lassen. Wir wollen uns an Gottes Wort, der Bibel, ausrichten und uns von ihm hinterfragen und korrigieren lassen.

 

Gemeinde

Wir leben als Christen in Waigandshain und Umgebung diesen christlichen Glauben gemeinsam. Wir bilden ein Beziehungsnetzwerk und wollen einander in unserem Leben unterstützen und weiterbringen. Als christliche Gemeinde in Waigandshain wissen wir uns in diesem Glauben mit allen Christen verbunden, weltweit und natürlich auch im Westerwald. 
Unser Name ‘Freie evangelische Gemeinde’ drückt auch aus, dass wir zum Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland gehören. Dieser wurde 1874 gegründet und hat heute ca. 500 Gemeinden.

Mitglied unserer Gemeinde kann werden, wer bekennt, dass Jesus Christus sein persönlicher Retter und Herr ist. 

In der Bibel wird uns das Leben als Christ in der Gemeinschaft mit anderen Christen verdeutlicht und dargestellt. In der Mitgliedschaft zu unserer Gemeinde kann diese Gemeinschaft konkret und sichtbar werden. 


Hast du Fragen zur Gemeindemitgliedschaft oder willst du Mitglied unserer Gemeinde werden? 

Spricht gerne unseren Pastor oder ein Mitglied der Gemeindeleitung an. 

Wir als Freie evangelische Gemeinde praktizieren die “Gläubigentaufe”. Wir taufen, weil Jesus Christus seine Jünger beauftragt hat zu taufen (Matthäus 28,18-20). Wir taufen, wenn ein Mensch an Jesus Christus glaubt und dies bekennen kann. 

In der Taufe bestätigt Gott dem Täufling sichtbar und spürbar, dass er Kind Gottes und mit Jesus verbunden ist. 

Säuglinge und Kleinkinder und ihre Familien segnen wir im Rahmen eines Gottesdienstes. Diese Kindersegnung ist jedoch keine Ersatzhandlung für eine Taufe. Wir wollen Kindern Gottes Segen mitgeben und folgen dabei dem Beispiel von Jesus Christus, der Kinder in den Arm nahm und segnete (Markus 10,15-16). 


Hast du Fragen zur Taufe oder willst du dich taufen lassen? 

Spricht gerne unseren Pastor oder ein Mitglied der Gemeindeleitung an.


Da wir als Freikirche keine Kirchensteuer beziehen, finanzieren wir uns ausschließlich aus freiwilligen Spenden. 

Wenn Sie unserer Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns und danken Ihnen herzlich dafür.

Sparkasse Westerwald – Sieg

IBAN: DE49 5735 1030 0003 0303 50

BIC MALADE51AKI

(Wir sind als KdöR anerkannt. Gerne stellen wir Ihnen für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung aus.)

Freie evangelische Gemeinde Waigandshain
Unser Newsletter
Freie evangelische Gemeinde Waigandshain
Unser Newsletter

© 2021 Freie evangelische Gemeinde Waigandshain